top of page

Die Anspannung / Spannungskurve

Jeder Mensch kennt das Gefühl hin und wieder in einer Anspannung zu sein.

Durch Stress, vor einer Prüfung oder z.B. einem wichtigen Termin.

Menschen mit einer Borderline Persönlichkeitsstörung brauchen nicht unbedingt einen besonderen Auslöser um angespannt zu sein.

Zudem sagt man unsere Gefühle wären ungefähr achtmal so stark wie bei Menschen ohne BPS. Achtmal! Das muss man sich mal vorstellen…


Das spannende dabei ist, unsere Gefühle können mehrfach am Tag spontan umschlagen.

Gerade noch ist die Laune super und ich finde mich total toll und im nächsten Moment sind da wahnsinnige Selbstzweifel bis hin zur totalen (Selbst) Abwertung.


In der DBT lernen wir unsere Anspannung einzuschätzen um dann passende Skills anzuwenden.

Die Einteilungen sind 0-30% für den unteren Bereich.

Bei 30-70% ist man dann im mittleren und 70-100% ist die Hochanspannung.


Wenn ich mich dort befinde kann ich persönlich nicht mehr wirklich klar denken und habe einen Tunnelblick.

Dann muss ich wirklich auf mich aufpassen.

Meistens hilft mir Bewegung draußen an der Luft, Ablenkung mit der äußeren Achtsamkeit und die Konzentration auf meine Atmung.


Mit Hilfe einer Skillskette können wir uns vom Hochanspannungsbereich runter „arbeiten“.

Es ist wichtig, dass wir lernen unsere Anspannung einschätzen zu können, dafür brauchen wir wie immer Training und wie bei allem die ACHTSAMKEIT ;)

Im unteren Bereich arbeiten wir besonders mit dem Selbstwert und der inneren Achtsamkeit.

Im mittleren auch, dazu kommen zwischenmenschliche Fertigkeiten und der Umgang mit Gefühlen.

Im Hochstressbereich mit der äußeren Achtsamkeit und Körperskills.

Manchmal oder auch regelmäßig stehen Menschen mit einer BPS morgens schon mit einer erhöhten Spannung auf.


Ich muss sagen, seitdem ich komplett abstinent leben (d.h. auch nicht rauche) bin ich morgens deutlich entspannter nach dem Aufstehen, da ich das Päckchen einer zusätzlichen Sucht nicht auch noch mit mir herumtrage.


Die verschiedenen Skills können zu einem automatisierten Ablauf/Verhalten werden wenn wir sie dauerhaft üben und anwenden.

Und da jeder Mensch individuell ist können die Skills in den Bereichen natürlich auch variieren.

Wobei ich noch darauf hinweisen möchte, dass Hochanspannungsskills wie z.B. Chilischote, Ammoniak, extrem saure Bonbons etc. auch nur im „Notfall“ angewendet werden sollten, damit sich die Wirkung nicht abnutzt.

Wie ihr euch vielleicht bereits denken könnt gibt es auch hier wieder verschiedene Apps, die uns dabei unterstützen können 💜💛


12 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vorsicht Falle

Neuer Weg

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page